Pflege und Hospiz- Herausforderungen einer älter werdenden Gesellschaft

Veröffentlicht am 03.11.2015 in Veranstaltungen

DISKUSSIONSRUNDE mit Ministerin Altpeter in ESSLINGEN - Unsere Lebenserwartung ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen. Das bedeutet, dass unsere Gesellschaft immer älter wird und wir mit neuen Herausforderungen umgehen müssen.

Viele Menschen möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben. Sollte dies nicht mehr möglich sein, braucht es umfassende Pflegeangebote und gute Pflegeeinrichtungen. Seit Ende Mai 2014 gilt in Baden-Württemberg das neue Gesetz für unterstützende Wohnformen, Teilhabe und Pflege (WTPG). Mit dem neuen Gesetz ist eine Vielfalt von Wohn- und Versorgungsformen ermöglicht. Zudem gibt es darüber hinaus für den letzten Lebensabschnitt einen wachsenden Bedarf an einer ausreichenden und guten Hospiz- und Palliativversorgung.

Nach einem Impulsreferat von Arbeits- und Sozialministerin Katrin Altpeter MdL zur Pflege- und Hospizversorgung in Baden-Württemberg wollen wir mit ihr und weiteren kompetenten Podiumsteilnehmerinnen über die Zukunft der Pflege, von ambulanten Pflegeangeboten, von alternativen Wohnformen und der Hospiz- und Palliativversorgung diskutieren und erörtern, woran dabei in Zukunft noch gearbeitet werden muss.

Gerne lade ich Sie ein, zu diesen Themen mit meinen Gästen ebenso in eine Diskussion zu kommen.  Es würde mich freuen, Sie am Dienstag, 24. November 2015 um 18 Uhr im Alten Rathaus in Esslingen (Schickhardthalle) begrüßen zu dürfen.

Hier geht es zum Einladungsflyer_Pflege_und_Hospiz.pdf

 

Landtagsfraktion

News aus der Landtagsfraktion

Volksverhetzung ist überall strafbar!

Demokatiezentrum