SPD will Verlängerung der Buslinie 110 bis zum Dulkhäusle

Veröffentlicht am 27.09.2018 in Kommunalpolitik

In einer gemeinderätlichen Initiative fordert die SPD die Stadtverwaltung auf, mit der Busfirma Rexer über eine Verlängerung der Buslinie 110 bis zur Haltestelle „Dulkhäusle“ in Verhandlungen zu treten. Hintergrund hierfür ist die Notwendigkeit der Busse dieser Linie, zum Wenden diese Haltestelle in jedem Falle anfahren zu müssen. „Aufgrund der Notwendigkeit, die Busse der Linie 110 sowieso bei der Haltestelle ‚Dulkhäusle‘ zu wenden, wäre eine Verlängerung der Linie bis zu dieser Haltestelle für die Fahrgäste geradezu eine logische Konsequenz“, so der Stadtrat und Landtagsabgeordnete Wolfgang Drexler. 

 

„Für die Menschen im Esslinger Norden und darüber hinaus wäre diese Verlängerung eine wesentliche Verbesserung des Esslinger Busangebots“, so Drexler weiter. „Durch Anbindung an das Esslinger Naherholungsgebiet ‚Jägerhaus/Dulkhäusle‘ wäre der Busverkehr nicht nur für noch mehr Menschen attraktiver. Da die Busse schon aktuell bis zu dieser Haltestelle als Leerfahrten verkehren, wäre diese Verlängerung zudem auch umweltschonend“, so Heidi Bär, Stadträtin und Sprecherin der SPD im Ausschuss für Technik und Umwelt. Da die Leerfahrten bereits aktuell gemacht würden, ist die Verlängerung der Linie für die Fa. Rexer zudem praktisch kostenneutral zu bewerkstelligen. „Insofern halten wir es für geboten, dass die Stadtverwaltung mit der Fa. Rexer Verhandlungen aufnimmt, um auch an dieser Stelle für einen attraktiveren Busverkehr zu sorgen. Gerade auch vor dem Hintergrund des von der SPD initiierten verbilligten Stadttickets, das zukünftig angeboten werden soll, ist eine verbesserte Anbindung des Naherholungsgebietes für viele weitere Zielgruppen nicht nur bequemer und umweltfreundlicher, sondern sogar noch besonders kostengünstig“, so Heidi Bär abschließend.

 

Landtagsfraktion

News aus der Landtagsfraktion

Volksverhetzung ist überall strafbar!

Demokatiezentrum