Drexlers Bankenrettung erfolgreich!

Veröffentlicht am 17.05.2017 in Kommunalpolitik

Wegen der Bushaltestelle Hohenkreuz hatte sich der Esslinger SPD-Landtagsabgeordnete und Stadtrat Wolfgang Drexler Anfang Mai in einen Brief an Oberbürgermeister Jürgen Zieger gewandt. Hintergrund war ein regelrechter Schildbürgerstreich: Um den Einstieg für die Fahrgäste zur erleichtern, wurde der Gehweg an der Haltestelle Hohenkreuz erhöht – die Sitzbank allerdings blieb auf der gleichen Höhe wie zuvor.

Ergebnis: Die Sitzhöhe der Bank betrug nur noch 32 cm – besonders für ältere Menschen viel zu niedrig. „Als ich vor Ort die Sitzbank angeschaut habe und probegesessen bin, war ich sprachlos“, so Drexler. „Hier haben sicher viele Menschen bei der Planung, der Ausführung und der Abnahme dieser Baumaßnahme mitgewirkt – und trotzdem ist es scheinbar niemandem aufgefallen, dass die Sitzbank gerade für ältere Menschen kaum noch zu gebrauchen ist. Und dieser Zustand hat sich leider schon seit Monaten nicht verändert - so haben mir es Mitbürger aus dem Esslinger Norden erzählt!“ Nachdem Wolfgang Drexler die Angelegenheit publik gemacht hatte, berichtete sogar der SWR in der Sendung „Zur Sache Baden-Württemberg“ über diesen Schildbürgerstreich.

Jedoch hat die Stadtverwaltung ihrerseits nun schnell reagiert: in der dritten Maiwoche ist die entsprechende Sitzbank bereits wieder auf die normale Sitzhöhe gebracht worden. „Es freut mich sehr, dass seitens der Stadtverwaltung diese Bankenrettung jetzt doch so schnell, pragmatisch und unbürokratisch erfolgt ist. Ich bin sicher, dass es viele Esslingerinnen und Esslinger gibt, die diese Nachbesserung sehr begrüßen“, so Drexler abschließend.

 

Landtagsfraktion

News aus der Landtagsfraktion